Hallo Shanties,

nach dem die Seite hier jetzt ihren offiziellen Start erlebt hat, will ich nicht lange warten und damit beginnen, meinen Worten, hier Spielberichte einzustellen, Taten folgen zu lassen. Klar ist, ich gebe hier nur wieder, wie ich das Spiel mit meiner meist beschränkten Sichtweise und Aufnahmefähigkeit erlebt habe. Ich mag Spiele am Freitag Abend: Die Arbeistwoche ist abgeschlossen, das Wochenende steht bevor bzw. beginnt gerade. Was kann es da besseres geben als ein Pauli-Heimspiel? Ein Pauli-Heimspiel bei besserem Wetter. Das war uns aber nicht vergönnt. So machten sich alle glücklichen Karteninhaber auf den Weg zum Millerntor. Die ersten trafen sich schon in Kellinghusen, eher zufällig. Beim Betreten der Südkurve fällt sofort auf: Nicht jeder ist so gewissenhaft wie wir und steht auch bei Minus-Temperaturen und Schneetreiben 75 Minuten vor Spielbeginn auf seinem Platz, trinkt kaltes Bier und fröstelt vor sich hin. Falsches Schuhwerk ist hier schlimmer als zu wenig Kleidung - ganz klar! Stani wartete mit einigen Überraschungen auf. Die Abwehr neu sortiert, nur Rothenbach ist vom Stamm dabei. Thorandt ist gesperrt, Zambrano hat wie Takyi und Naki gegen Mannschaftsregeln verstoßen und sitzt auf der Tribüne. Erstmals überhaupt steht Oczipka nicht in der Anfangsformation. Dafür kommen Morena, Gunesch und Volz zum Einsatz. Was ich zunächst als Risiko bewertete, stellte sich als Glücksgriff des Trainers heraus. Die Abwehr ackerte wie zu besten Zeiten, war aufmerksam, aggressiv und stark im Zweikampf. Vom Lauterer Sturm war wenig zu sehen, und die hatten ja in der Vorwoche 5 Tore gegen Schalke gemacht. Dafür waren aber auch Boll und Lehmann verantwortlich, die das Mittelfelf im Griff hatten, zumindest defensiv - nach vorne ging nicht viel. Ein paar gute Aktionen von Ebbers und Kruse, ein paar Schüsse von Lehmann; das war´s. Asamoah Aufstellung im zentralen Mittelfeld ist mir nach wie vor ein Rätsel. Er kann den Ball zwar gut behaupten, aber mehr als quer zum nächsten Mann wird da nie kommen. Als Charakter und Typ bleibt er trotzdem wichtiger Faktor der Mannschaft. Das Spiel wurde bekanntlich durch ein Eigentor entschieden. Ein seltsames Tor, da der Schütze ziemlich unbedrängt war und nichts dafür sprach, dass jetzt ein Tor fällt. Ich brauchte ein paar Augenblicke, bis ich gerafft habe, dass hier gerade ein Tor gefallen ist - Zeitlupe. Richtig zittern mussten wir danach nicht mehr. Lautern zwar bemüht, aber nicht zwingend. Beide Mannschaften auch nicht imstande, Kontrolle ins Spiel zu bringen. Ich kann mich an keinen geordneten Spielzug erinnern - auf beiden Seiten. Schnelle Ballverluste, viel Einsatz und 3 Punkte bleiben mir in Erinnerung. Das Ausglühen vorm Miller hat hoffentlich noch eine Weile gedauert. Nächstes WE geht´s zu Bayern - muss man keine Angst vor haben, Vielleicht gelingt ein Überraschungspunkt. Stand heute: 5 Punkte vor Platz 16! Das ist gut. Meine Prognose: Gegen Mainz gewinnen wir - und mit 20 Punkten nach der Vorrunde ist Pauli auf einem guten Weg.

Guten Wochenstart

 

Kommentare  

#5 präsi 2018-11-01 11:23
Daniel?
Könntest Du mal gucken, ob wir diesen Spam-Quatsch wieder loswerden?

Das wäre super!
#4 Guest 2018-10-24 16:43
I have noticed you don't monetize your website, don't waste your traffic, you can earn extra cash every month.
You can use the best adsense alternative for any type of website (they approve all websites), for more
info simply search in gooogle: boorfe's tips monetize your website

Feel free to surf to my weblog; BestWinnie: https://CleverVirgie.blogspot.com
#3 kartencapo 2010-12-07 10:30
Cool,
danke für den Spielbericht;da s wird! :D
#2 Philipp 2010-12-07 10:10
Beim nächsten mal lese ich auch noch mal drüber, sodass es sich ohne Tippfehler vielleicht besser lesen lässt.
#1 danielsc 2010-12-06 19:45
Wow! Klasse Artikel! So erreicht unser Webseite Weltniveau